Band 2003/30

CHF15.00

Beschreibung

Armand Baeriswyl: Stadt, Vorstadt und Stadterweiterung im Mittelalter. Archäologische und historische Studien zum Wachstum der drei Zähringerstädte Burgdorf, Bern und Freiburg im Breisgau

 

Die Städtegründungen der Herzöge von Zähringen haben Generationen von Forschern fasziniert. Allerdings konzentrierte sich das Interesse vornehmlich auf den Gründungsakt, den Gründungsplan, die Person des Stadtgründers, allenfalls noch auf die Frage nach der Vorgängerbesiedlung. In der vorliegenden, reich illustrierten Studie über drei «klassische» Zähringerstädte stehen nun die späteren Erweiterungen der Gründungsstädte im Zentrum. Ausgehend von den drei Fallbeispielen wird ganz allgemein nach dem flächenmässigen Wachstum der mittelalterlichen Stadt gefragt.

Wann, wo, wie und warum wachsen Städte? Basierend auf archäologischen, schriftlichen und bildlichen Quellen werden die einzelnen Erweiterungen der drei ausgewählten Zähringerstädte eingehend analysiert und miteinander verglichen, wobei die Fragen zur Stadtentstehung aber nicht ausgeklammert werden Es zeigt sich, dass Stadterweiterungen meist komplexe Entstehungsgeschichten im Spannungsfeld von Wirtschaft, Bevölkerungswachstum und Repräsentation aufweisen.