Mittelalter 2018/3
Heft 2018/3    7. Artikel

1218 - Schlüsseljahr der Schweizer Geschichte?

von Peter Niederhäuser

Wie wichtig war das Aussterben der Zähringer für die Schweizergeschichte? Ein Blick zurück auf das Jahr 1218 macht deutlich, dass es mehr als nur um das Verschwinden einer mächtigen Dynastie ging. Im Streit um das zähringische Erbe stiessen unterschiedliche Interessen aufeinander. Die direkten Erben, die Grafen von Kyburg und von Urach-Freiburg, konnten zwar einen schönen Teil der Hinterlassenschaft beanspruchen, nicht aber den herzoglichen Rang. Der Stauferkönig Friedrich II. zog die Reichsrechte an sich und förderte mit Privilegien Städte, Klöster, Adlige, aber auch Talschaften. Dabei entstand ein herrschaftlicher Flickenteppich. Dieser bildete die Grundlage für die spätere Ausbildung der eidgenössischen Städte- und Länderorte, die sich über Reichsfreiheiten legitimierten.

Niederhäuser, Peter : 1218 - Schlüsseljahr der Schweizer Geschichte?
Mittelalter – Moyen AgeMedioevoTemp medieval, Zeitschrift des Schweizerischen Burgenvereins, 23. Jahrgang 2018, Heft 3, 151 - 156.

platzhalter

 
platzhalter
 
 
DE
FR
IT
RO
 
Geschäftsstelle des Schweizerischen Burgenvereins · Blochmonterstrasse 22 · CH–4054 Basel
T +41 (0)61 361 24 44
info@burgenverein.ch / praesident@burgenverein.ch