Jahresbericht 2009

Tagungen

Nach Besichtigungen in Thun, Schloss und Städtchen, fand die Jahresversammlung 2009 im benachbarten Steffisburg statt, wo zudem das Grosse Höchhus besichtigt wurde. Die anschliessende Sonntagsexkursion, die ins Aaretal zwischen Thun und Bern führte, bildete zweifellos einen Höhepunkt im Jahresprogramm. Unter der fachkundigen Führung des scheidenden kantonalen Denkmalpflegers, Dr. Jürg Schweizer, konnten die Schlösser Burgistein, Oberdiessbach (Neues Schloss) und das Hofgut in Gümligen besichtigt werden, was einen hervorragenden Einblick in die Entwicklung des frühneuzeitlichen Schlossbaus in der bernischen Landschaft bot.

Vorträge

Im Rahmen der jeweils im Winterhalbjahr in Zürich stattfindenden öffentlichen Vortragsreihe referierte Gaby Weber, Winterthur, zum Abschluss der Reihe 2008/2009 über spätmittelalterliche und neuzeitliche Totentänze in der Schweiz. Die Reihe 2009/2010 eröffnete Dr. Andreas Motschi, Zürich, mit einem Vortrag zum Zürcher Lindenhof im Mittelalter. Der zweite Vortrag (Annamaria Matter, Zürich, Felicia Schmaedecke, Liestal, Christian Sieber, Langnau a. Albis) präsentierte neue archäologische und historische Forschungen zum Kloster Mariazell bei Winterthur (vgl. SBKAM 2011).

Exkursionen

Eine Exkursion nach Elgg bot mit der Besichtigung des Schlosses und seiner Ausstattung des 16. bis 18. Jh. eine gute Ergänzung zur Exkursion im Rahmen der Jahresversammlung. Weitere Exkursionen führten in die Stadt Freiburg i. Ɯechtland und auf die Burgruine Homberg BL, die derzeit restauriert wird. Im Rahmen einer mehrtägigen Exkursion ins Puschlav und Veltlin standen Besichtigungen u.a. in Poschiavo, Tirano, Sondrio und Grumello auf dem Programm.

Projekte

Nach Vorabklärungen im Jahr 2008 wurden in diesem Jahr - in Zusammenarbeit mit Archäologie Schweiz (AS) und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit sowie dem Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich (Mittelalterarchäologie) - die Arbeiten für die Durchführung eines Kolloquiums zur Mittelalterarchäologie in der Schweiz im Oktober 2010 in Frauenfeld aufgenommen. Das Kolloquium soll der Vorbereitung eines Handbuchs der Mittelalterarchäologie in der Schweiz in der Reihe SPM (Die Schweiz vom Paläolithikum bis zum frühen Mittelalter) der AS dienen, an dem der SBV ebenfalls beteiligt sein wird.

Publikationen

Im Berichtsjahr umfasst die Zeitschrift "Mittelalter - Moyen Age - Medioevo - Temp medieval" die üblichen vier Hefte mit insgesamt 166 Seiten.

In der Monographienreihe "Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters" erscheinen 2009 als Band 36 die Akten der vom Schweizerischen Arbeitskreis für Stadtgeschichte organisierten Tagung "Geschichte und Archäologie - disziplinäre Interferenzen" (Zürich, 2008). Für 2010 ist ein Band über archäologische Unersuchungen an Bündner Burgen (Pontresina, Burgruine Spaniola; Marmels/Marmorera, Grottenburg) geplant, für 2011 eine Publikation der archäologischen und historischen Forschungen zum Kloster Mariazell bei Winterthur.

Internationale Beziehungen

Der SBV pflegt im Rahmen von Tagungen, von Schriftentausch u.a. den Kontakt mit verschiedenen ausländischen Vereinigungen und Institutionen. Zudem haben verschiedene Vorstandsmitglieder Einsitz in Vorständen fachverwandter ausländischer Organisationen. Die Präsidentin und der Geschäftsführer vertraten den SBV an der Tagung "Burgen im mittelalterlichen Breisgau" (St. Ulrich, D, 10.-13. März 2009).

Öffentlichkeitsarbeit

Zur Intensivierung der Werbung ist ein neuer Vereinsprospekt in Arbeit. In den vergangenen Jahren konnte dank kontinuierlicher Werbung die Mitgliederzahl (am 1.1.2009: 1275) in etwa konstant gehalten werden. Einen wichtigen Platz nimmt dabei auch die Homepage ein. Als Erweiterung wurde im August eine Website aufgeschaltet, die sich speziell an ein jüngeres Publikum richtet. Wie in den vergangenen Jahren präsentierte sich der SBV zudem an öffentlichen Anlässen wie dem Burgfest in Hünenberg ZG, Mittelaltertag auf Schloss Burgdorf BE, Ruinenfest Ryfenstein/Reigoldswil BL und Eröffnung Burgenweg Simmental/Zweisimmen BE.

Renata Windler

zum Seitenanfang

platzhalter

 
platzhalter
 
 
Geschäftsstelle des Schweizerischen Burgenvereins · Blochmonterstrasse 22 · CH–4054 Basel
T +41 (0)61 361 24 44
info@burgenverein.ch / praesident@burgenverein.ch