Jahresbericht 2007

Tagungen

Im Jahr 2007 führte der Schweizerische Burgenverein (SBV) seine Jahresversammlung in Locarno durch. Nach der statutarischen Mitgliederversammlung folgten Führungen durch Castello und Rivellino von Locarno sowie die Cà di Ferro in Minusio. Die Sonntagsexkursion führte ins Sottoceneri, wo ein Besuch der Ausgrabungen in Tremona, des Castel San Pietro sowie des Torre di Redde in Capriasca-Vaglio auf dem Programm standen.

Vorträge

Im Rahmen der Zürcher Vortragsreihe referierten zum Abschluss des Wintersemesters 2006/2007 und in Ergänzung von Band 33 der Monographienreihe die AutorInnen Dr. Christine Keller, lic.phil. Markus Stromer und Dr. Renata Windler ("ein alter zerfallener burgstahl ob Dübendorf" – Vom Dübelstein zur Waldmannsburg: Archäologie und Geschichte). Den Auftakt zur Vortragsreihe 2007/2008 machten Dr. Andreas Heege ("Toback trinken – Coffee schlürfen" Zur Kulturgeschichte von Tabak, Kaffee- und Tee aufgrund archäologischer Funde und historischer Quellen im Kanton Bern) und lic.phil. Valentin Homberger (Unter Sand und Asche begraben – die mittelalterliche Stadtwüstung Alt-Weesen SG).

Exkursionen

Der SBV führte neben der Jahresversammlung vier Exkursionen durch, und zwar in die Studiensammlung der Kantonsarchäologie Zürich in Stettbach, zur neu restaurierten Burgruine Belfort GR, ins Mittelelsass sowie nach Schwyz und Steinen, wo die Siedlungsentwicklung und – passend zu SBKAM 34 – die hier noch erhaltenen Blockbauten des 13. und 14. Jh. im Zentrum standen.

Projekte

Mit der Medienorientierung Ende September konnte das mehrjährige Projekt einer Neubearbeitung der Burgenkarte der Schweiz (M. 1:200 000, Blatt Ost und West), das in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Landestopographie swisstopo und dem Generalsekretariat VBS (Eidgenössische Militärbibliothek) realisiert wurde, abgeschlossen werden. Damit steht Laien wie Fachleuten ein wichtiger Wegweiser zur Verfügung. Da mit der Burgenkarte das einzige gesamtschweizerische Burgeninventar vorliegt, erhielt der SBV im Anschluss an die Realisierung der Burgenkarte, den Auftrag zur Überprüfung der Burgen von nationaler Bedeutung im Rahmen der Revision des Schweizerischen Inventars der Kulturgüter.

Publikationen

In der Monographienreihe "Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters" ist 2007 als Band 34 die von Georges Descoeudres verfasste Publikation "Herrenhäuser aus Holz. Eine mittelalterliche Wohnbaugruppe in der Innerschweiz" erschienen.

Internationale Beziehungen

Der SBV pflegt den Kontakt mit verschiedenen ausländischen Vereinigungen. Einen Teilbereich bildet der Schriftentausch mit Fachinstituten in Mittel-, Süd- und Osteuropa. Verschiedene Vorstandsmitglieder besuchten zudem Tagungen im Ausland und hielten Referate. Der Redaktor unserer Zeitschrift "Mittelalter" ist Mitglied der Redaktionskommission von "Burgen und Schlösser", der Zeitschrift der Deutschen Burgenvereinigung.

Öffentlichkeitsarbeit

Wie in den vergangenen Jahren nahm die Öffentlichkeitsarbeit einen wichtigen Platz in der Vereinstätigkeit ein. Neben dem Archéofestival in Fribourg beteiligte sich der SBV am Burgfest auf der Ruine Belfort GR und war – passend zum Jahresthema "Holz – le bois – il legno" mit der neuen Publikation "Herrenhäuser aus Holz" an der Veranstaltung zum Europäischen Tag des Denkmals in Schwyz präsent. Als immer wichtiger erweist sich der Internetauftritt, sowohl für die Mitgliederwerbung wie auch für die Präsentation und den Verkauf von Publikationen. Dies zeigt sich etwa bei der 2007 erschienenen Burgenkarte der Schweiz, die in den Medien ein sehr erfreuliches Echo auslöste und – wie die Verkaufszahlen zeigen – ein breiteres Publikum anzusprechen vermag.

Renata Windler

Weitere Informationen im Sonderbericht hier.

zum Seitenanfang

platzhalter

 
platzhalter
 
 
Geschäftsstelle des Schweizerischen Burgenvereins · Blochmonterstrasse 22 · CH–4054 Basel
T +41 (0)61 361 24 44
info@burgenverein.ch / praesident@burgenverein.ch