Generalversammlung 2019

  Samstag, 31. August 2019
Jahresversammlung in Lausanne
mit: Brigitte Pradervand, historienne de l'art, Nicolas Delachaux, architecte et Valentine Chaudet, archéologue
  Hat stattgefunden.

Lausanne im Mittelalter

Die Jahresversammlung und die Besuche finden in der Cité statt, dem ursprünglichen Kern der Stadt. Hier waren kürzlich mehrere Denkmale Gegenstand der archäologischen und bauhistorischen Forschung. Das Historische Museum Lausanne, das sich im ehemaligen Bischofspalast befindet, wird die Versammlung in ihren neu renovierten Räumen empfangen. Am Nachmittag wird eine Einführung in die Geschichte von Lausanne rund um das Modell der Stadt nach dem Vorbild von David Buttet aus dem Jahr 1638 gegeben. Dann werden zwei meist öffentlich zugängliche Denkmale speziell für uns geöffnet. Das Château Saint-Maire, der heutige Sitz der Waadtländer Regierung, wurde im vergangenen Jahr restauriert; es war ursprünglich der neue bischöfliche Palast, der zwischen 1397 und 1430 erbaut wurde. Das Parlament, das zwischen 1803 und 1805 von Alexandre Perregaux erbaut und kürzlich erweitert wurde, umfasst auf seinem Gelände mittelalterliche Überreste (Turmhaus Charbon) aus romanischer und gotischer Zeit.



platzhalter

 
platzhalter
 
 
Geschäftsstelle des Schweizerischen Burgenvereins · Blochmonterstrasse 22 · CH-4054 Basel
T +41 (0)61 361 24 44 · F +41 (0)61 363 94 05
info@burgenverein.ch / praesidentin@burgenverein.ch